Spürhund Hera erschnüffelt illegale Drogen auf der A14

Erfurt - Bei einer Zollkontrolle haben die Einsatzkräfte mehrere illegale Drogen beschlagnahmt. Der entscheidende Hinweis kam von Rauschgiftspürhund Hera.

Spürhund Hera hatte den richtigen Riecher. Mit ihrem Verhalten führte der holländische Vierbeiner die Kontrolleure zu den illegalen Drogen.
Spürhund Hera hatte den richtigen Riecher. Mit ihrem Verhalten führte der holländische Vierbeiner die Kontrolleure zu den illegalen Drogen.  © Hauptzollamt erfurt

Die Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheiten Verkehrswege Plauen und Chemnitz untersuchten am 26. August auf der A14 bei Nossen (Landkreis Meißen) einen Kleintransporter eines Postdienstleisters und entdeckten dabei die illegalen Mittel, wie das Hauptzollamt Erfurt mitteilte.

Den Angaben nach fanden die Kontrolleure insgesamt 250 Gramm Ecstasy, 500 LSD-Trips, 12 Gramm Crystal und weitere Drogen im einstelligen Grammbereich.

Die berauschenden Substanzen befanden sich in verschiedenen Postsendungen und sollten von Holland nach Tschechien geliefert werden.

Spektakulärer Fund: Polizei stellt 115 Kilogramm Gras in Brandenburg sicher
Drogen Spektakulärer Fund: Polizei stellt 115 Kilogramm Gras in Brandenburg sicher

Den entscheidenden Tipp gab der fünfjährige Schäferhund Hera. Der holländische Vierbeiner hatte durch sein Verhalten die Beamten auf die Drogen aufmerksam gemacht.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Dresden übernommen.

Titelfoto: Hauptzollamt erfurt

Mehr zum Thema Drogen: