Bäh! Was macht denn dieser Amazon-Zusteller vor diesem Haus?

Maryland (USA) - Zusteller fallen immer wieder negativ auf. Dieser Lieferant im US-Bundesstaat Maryland toppt seine Kollegen allerdings noch mal ordentlich...

Der Amazon-Mitarbeiter steht am Wagen und uriniert einfach vor sich hin.
Der Amazon-Mitarbeiter steht am Wagen und uriniert einfach vor sich hin.  © Screenshot/YouTube/TMZ

Es gibt nichts, was nicht schon bei Amazons eigenem Lieferdienst gab: Ein Zusteller überreichte einer 92-Jährigen keinen Wein, weil sie ihr Alter nicht bestätigen konnte. Ein anderer überfuhr eine Lieferung mehrfach mit seinem Transporter. Und erst in der vergangenen Woche machte einer auf sich aufmerksam, indem er auf ein Paket hustete.

In dieser Woche fiel jedoch einer unangenehm auf, nachdem er ein Paket zugestellt hatte. Denn er schloss sich aus seinem gemieteten Transporter aus, wie das US-amerikanische Promiportal TMZ berichtete.

Der Zusteller rüttelte an allen Türen des Ford Transporters, doch keine ließ sich öffnen. Das an sich ist zwar gar nicht weiter schlimm. Aber da der Amazon-Paketbote dringend urinieren musste, stand er vor einem bitteren Problem.

Der Mann schaute sich deshalb um und ließ anschließend einfach laufen - mitten in der Einfahrt des Hauses, wo er eben noch ein Paket ablieferte!

Zwar sah er keine Personen, die ihn dabei beobachten konnten. Ebenfalls sah er keine Sicherheitskamera. Doch die gab es und sie zeichnete das Ganze auf.

Dumm gelaufen...

Häufig Probleme mit Amazon-Zustellern

Laut TMZ soll der Besitzer des Hauses sich (noch) nicht bei Amazon beschwert haben. Das Unternehmen äußerte sich im TMZ-Bericht bislang nicht zu dem Videomaterial.

Doch laut Amazon-Richtlinien dürfen die Boten keine Körperflüssigkeiten an den Paketen oder bei der Zustellung zurücklassen. 

Das klappt scheinbar nicht immer so, wie sich das Unternehmen das vorstellt.

Titelfoto: Screenshot/YouTube/TMZ

Mehr zum Thema Ekel News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0