Beim Sex benimmt er sich wie ein Hund: Frau ratlos wegen ihres Partners

Netz - Seit sieben Monaten ist eine 28 Jahre alte Frau mit ihrem ein Jahr jüngeren Partner nun zusammen. Weil er sich beim Geschlechtsverkehr komisch benimmt, sucht sie den Rat der Internet-Gemeinde bei Reddit.

Animalisches Benehmen beim Geschlechtsverkehr? Kann Spaß machen, aber auch die Grenze des guten Geschmacks überschreiten (Symbolbild).
Animalisches Benehmen beim Geschlechtsverkehr? Kann Spaß machen, aber auch die Grenze des guten Geschmacks überschreiten (Symbolbild).  © 123RF / Roman Samborskyi

"Mein Freund bellt beim Sex wie ein Hund. Ich finde es sehr abstoßend und weiß nicht, ob ich die Dinge beenden soll", fragt sich die junge Dame. 

Sie behauptet, dass sich das animalische Benehmen ihres Lovers im Laufe der Zeit sogar noch verstärkt hätte.

Die etwas ratlose Frau erklärt, dass Anzeichen zu Beginn schon erkennbar waren, es aber eigentlich harmlos anfing. 

"Als wir uns das erste Mal trafen und zum ersten Mal körperlich wurden, machte mein Freund gern 'Knurrgeräusche'". 

Dieses Verhalten legt er "Mirror" zufolge scheinbar immer noch an den Tag, wenn ihn die Lust nach dem Liebesakt überkommt.

Dass es der Typ mag, vor Missionarsstellung oder Doggy Style am Rücken gekratzt, beziehungsweise gekrault zu werden, mag ja noch angehen, doch dass er gern in die Haut beißt und knurrt, geht der Frau mittlerweile gehörig gegen den Strich.

Wie die User auf den beim Sex bellenden Mann reagieren

Noch schlimmer: Wenn sie selbst müde ist, beginnt der Kerl wie ein Hund zu jammern und zu jaulen. Ohne Bellen und Aufjaulen findet scheinbar auch kein Sex mit dem Mann mehr statt, sodass nun die User nach ihrer Ansicht gefragt sind, eine Entscheidung herbeizuführen.

Einige drängen die Frau dazu, die Beziehung zu beenden, weil die sexuellen Interessen/Vorlieben zu unterschiedlich seien. "Ich würde diesem Mann mit Todesblick in die Augen schauen und ihm zu 100 Prozent klar machen, dass kein Sex stattfinden wird, wenn er so etwas erneut tut", meint jemand stellvertretend.

Andere nehmen die Sache mit Humor. "Hast Du mal versucht, zu miauen?"

Da stellt sich doch glatt die Frage, ob die Frau mit dem bellenden Herrn an ihrer Seite durch die Befragung im Netz wirklich schlauer geworden ist.

Titelfoto: 123RF / Roman Samborskyi

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0