Obenrum zu viel? Hier kommt Busenwunder Hitomi gehörig ins Stolpern

Tokio (Japan) - Es gibt wieder Neuigkeiten vom japanischen Sex-Export Hitomi Tanaka (34). Die junge Frau hatte jetzt offensichtlich Probleme beim Laufen. Ob ihr enormer Vorbau daran schuld war?

Hitomi Tanaka (34) begeistert ihre Fans mit ihren O-Körbchen und Selbstironie. (Montage)
Hitomi Tanaka (34) begeistert ihre Fans mit ihren O-Körbchen und Selbstironie. (Montage)  © Montage: Screenshots Instagram.com/Hitomi Tanaka

Auf ihrem Instagram-Kanal folgen der hübschen Japanerin satte 2,2 Millionen Menschen. Diese erleben das Nackedei-Model und Pornosternchen (Körbchengröße O, alles Natur) dann etwa in sexy Dessous, knappen Bikinis oder aber begleiten sie im Alltag mit ihrem kleinen Hündchen Cha-Cha.

Jetzt hatten die Fans der 34-Jährigen aber eher Grund zum Schmunzeln als zur ansonsten wohl üblichen Erregung. Anlass ist Hitomis jüngst auf der Bilderplattform hochgeladener Videoclip.

Wir sehen: Eine Rasenfläche und Fräulein Tanaka, wie sie erst vom Kameramann wegtänzelt, um dann mit ihren Stiefeln eine Kehrtwende zu machen.

Dann soll es mit Schwung in Richtung Kamera gehen, doch auweia, es geht alles irgendwie schief.

Das Erotik-Model setzt zum Sprint an, stolpert plötzlich und schlingert nach vorn. Die Arme zur Seite ausgestreckt. Während die Schwerkraft die 34-Jährige nach vorne zieht, muss sie irgendwie mit den Händen auch noch ihre ausladende Oberweite festhalten - sonst macht die noch 'nen Abgang.

Doch die brenzlige Lage ist schnell gemeistert. Hitomi flitzt lachend an der Kamera vorbei, während sich obenrum alles ordentlich hin und her wiegt. "Oops", ist denn auch ihr humorvoller Kommentar zu dem lustigen Missgeschick.

Bei den Fans kam der Clip außerordentlich gut an. "Ich dachte zunächst, Du machst den Naruto-Lauf", schreibt einer und spielte damit auf die Anime-Serie "Naruto" an, bei der die Protagonisten regelmäßig mit seitlich ausgestreckten Armen durch die Gegend flitzen. "Ich dachte mir das Gleiche", antwortet das Busenwunder mit Lach-Emoji.

Ein anderer User kommentierte feixend: "Wow... Ich kann nicht aufhören, mir das immer und immer wieder anzuschauen." Tröstende Worte gab es von einem weiteren Fan: "Mach Dir keine Sorgen, Hitomi-san, sowas passiert jedem."

Bei so viel Fan-Zuspruch ist die Beinahe-Bruchlandung dann auch sicherlich bald schon wieder vergessen...

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram.com/Hitomi Tanaka

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0