Mega-Oberweite! Welches Ex-Playmate lässt die Männerherzen denn hier höher schlagen?

Florida - Feurige Rothaarige! Elizabeth Ostrander (31) zeigt auf ihrem Instagram-Account, was sie zu bieten hat. Ihre Mischung dort ist allerdings merkwürdig.

Elizabeth Ostrander war im Dezember 2014 das Covergirl des "Playboy". 
Elizabeth Ostrander war im Dezember 2014 das Covergirl des "Playboy".  © Screenshot/Instagram/elizabethostrander

Denn das Busenwunder, das im Dezember 2014 das Cover des "Playboy" zierte, lädt dort immer wieder aufreizende Fotos von sich hoch, zeigt sich aber auch oft mit ihren beiden kleinen Töchtern.

Doch ihren knapp eine Million Followern gefällt, was die Sexbombe zu bieten hat. So zeigte sie sich in ihrer Story beim Autofahren mit einem tiefen Dekolleté, aus dem ihr üppiger Busen geradezu herauszuspringen scheint.

Erst vor wenigen Tagen ließ sich das Kurvenwunder in einem dunkelblauen BH abfotografieren, der ebenfalls ihre Oberweite betont und fügte als Bildunterschrift hinzu: "Liebe ist alles, was Du brauchst🌺". 

Ein pfiffiger Fan ergänzte das in einem Kommentar: "Liebe und Toilettenpapier", worauf Ostrander antwortete: "lolololol".

Davon abgesehen bekommt sie von ihren Abonnenten durch die Bank weg lobende Kommentare zu hören: "Deine Fotos bringen mich durch diese Quarantäne 💙💙💙", "Überwältigende Schönheit ♥️" oder "Was für ein schickes Oberteil 💋😘🔥💞💞" sind für sie Alltag.

Auf ihrem neusten Bild ist sie wieder mit ihren Kindern zu sehen. Da gab es dann auch mal - wie leider so oft in den Sozialen Medien - einen zweifelhaften Kommentar: "Dein Kind ist schöner als Du". Doch Ostrander konterte gewitzt: "Oooh, gut! Das will ich doch hoffen." 

Elizabeth Ostrander war im Dezember 2014 Covergirl des "Playboy"

Elizabeth Ostrander heizt ihren Followern mit erotischen Schnappschüssen ordentlich ein. 
Elizabeth Ostrander heizt ihren Followern mit erotischen Schnappschüssen ordentlich ein.  © Screenshot/Instagram/elizabethostrander

Die in Melbourne, Florida geborene Traumfrau sagte vor einigen Jahren im "Playboy"-Interview: "Ich liebe es absolut, nackt zu sein - das ist schön, spaßig und sexy". 

Damals beschrieb sie einen typischen Tag wie folgt: "Morgensex, Frühstück, Castings, der Strand, Workout, mehr Sex". 

Ihre erotische Wirkung auf Männer führte dazu, dass der "Playboy" sie mit einem zehnseitigen Bildreihe in den Mittelpunkt stellte und damit "einen Traum von ihr" wahr werden ließ. 

Sie zog mit 18 Jahren nach Griechenland und wurde dort ein Model. Ostrander reiste für Shootings um die Welt und wurde auch für die griechische Version der "Vogue" fotografiert.

Sie zog dann wieder in die USA zurück, genauer gesagt nach San Francisco, wo sie das Segeln für sich entdeckte - eine gute Surferin war sie schon zuvor. Sie segelte von San Francisco bis nach Bora Bora (Französisch-Polynesien), also 4000 Meilen. 

Mittlerweile stehen allerdings ihre beiden Kinder im Fokus. 

Titelfoto: Screenshot/Instagram/elizabethostrander

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0