Erotik-Model posiert halbnackt für Instagram: Fallen ihr dabei die Brüste aus dem Shirt?

Frankfurt am Main - Hoppla, sind Influencerin und Erotik-Model Yvonne Bar (26) aus der Mainmetropole Frankfurt da etwa die gewaltigen Brüste aus dem T-Shirt gehopst? Eine aktuelle Instagram-Story ließ das zumindest erahnen.

Die Fotomontage zeigt das deutsche Busenwunder Yvonne Bar (26).
Die Fotomontage zeigt das deutsche Busenwunder Yvonne Bar (26).  © Montage: Instagram/yvonne_bar_

Mit dem Smartphone "bewaffnet" steht die 26-Jährige in einer ihrer Instagram-Story-Videos vor dem Spiegel. Doch Yvonne wäre nicht Yvonne, würde sie dabei nicht äußerst aufreizend (un-)bekleidet vor die Linse treten.

Und so ist sie in dem kurzen Clip lediglich in ein weit hochgezogenes Höschen und ein, nennen wir es einmal T-Shirt, welches gerade noch ihre Brustwarzen und den oberen Teil ihres L-Körbchens bedeckt, geschlüpft, um sich ihren rund 1,2 Millionen Instagram-Followern zu präsentieren.

Einen ungeplanten Nippel-Blitzer oder eine versehentlich gar komplett entblößte Brust ist bei dem Erotik-Marketing-Talent aber nicht zu erwarten. Denn Yvonne weiß ganz genau, wann für die nicht-zahlende Kundschaft Schluss mit den verführerischen Ausblicken ist.

Damit die Herren der Schöpfung einen expliziteren Blick auf Yvonnes weitestgehend chirurgisch "aufgepimpten" Kurven werfen dürfen, müssen diese nämlich zahlen. Dafür nutzt die 26-Jährige die Plattform "OnlyFans", auf der man gegen eine monatliche Gebühr auch FSK-18-Inhalte der jeweiligen Anbieter bestaunen darf (TAG24 berichtete).

Doch das ist bei Weitem nicht die einzige Verdienstquelle der Frankfurterin, die eigenen Aussagen nach keinen Partner fürs Leben findet, da sich die Männerwelt eingeschüchtert von ihren riesigen Brüsten fühlt, wie TAG24 bereits berichtete.

Influencerin Yvonne Bar aus Frankfurt am Main weiß, wie man mit den eigenen Kurven Geld macht

Denn die clevere junge Frau nutzt ihre gewaltige Social-Media-Reichweite und monetarisiert sie, indem sie anderen Damen ihrer Branche Geld für einen sogenannten "Shoutout", also eine Veröffentlichung in ihrer Instagram-Story, abnimmt.

Eines ist sicher: Yvonne kann dem erneuten Corona-Lockdown entspannt entgegenblicken. Denn ihr Geschäftsmodell muss keine Einbußen oder Schließungen befürchten.

Titelfoto: Montage: Instagram/yvonne_bar_

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0