"Ich will keine MILF sein!" Hanna Secret plant ihr Karriereende

Hamburg - Hanna Secret (25) ganz privat: TAG24 sprach mit der bekannten Pornodarstellerin aus Hamburg exklusiv über ihren Arbeitsalltag und was sie verdient.

Hanna Secret (25) muss ihre Einnahmen nicht mit einem Partner teilen.
Hanna Secret (25) muss ihre Einnahmen nicht mit einem Partner teilen.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret

Seit ihrem Einstieg in die Branche vor fünf Jahren ist die 25-Jährige ihre eigene Chefin. "Das ist etwas, worauf ich mega stolz bin", sagt Hanna. Sie kenne keine andere Frau, die das geschafft habe. Alle anderen - auch bekannte Darstellerinnen - haben einen Partner an der Seite.

"Es gibt niemanden, der das so alleine hochgezogen hat wie ich. Das finde ich schon ziemlich cool, weil das diese Frauenpower zeigt, und dass du in diesem Job keinen Partner brauchst." Klar, zum Filmedrehen sei dann doch ein Mann nötig. Aber sonst könne sie alles als Frau selbst machen in der Branche.

Das macht sich am Ende natürlich auch auf dem Konto bemerkbar. Andere teilen die Einnahmen mit ihrem Partner, die 25-Jährige kann alles - abzüglich Steuern und Ausgaben - behalten.

Ex-Stripperin und Begründerin von Porno-Plattform wehrt sich gegen Kritiker: "Bin eine gute Mutter"
Erotik Ex-Stripperin und Begründerin von Porno-Plattform wehrt sich gegen Kritiker: "Bin eine gute Mutter"

Aber wie viel verdient Hanna Secret? "Über den Lohn spricht man nicht so gerne in der Branche."

Bei bekannteren oder fleißigen Leuten seien es aber monatlich zwischen 15.000 und 60.000 Euro brutto. Was sie selber verdient, will sie lieber nicht verraten.

Hanna Secret setzt auf Betongold

Höchstens noch fünf Jahre lang will Hanna in der Pornobranche ihr Geld verdienen.
Höchstens noch fünf Jahre lang will Hanna in der Pornobranche ihr Geld verdienen.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret

Allerdings ist die 25-Jährige sehr sparsam. "Ich zahle mir jeden Monat ein Gehalt aus." Es ist in etwa das, was sie in ihrem vorherigen Beruf als Krankenschwester bekommen hat. "Über mehr verfüge ich nicht."

Davon zahlt sie ihre Miete und was sie sonst zum Leben braucht. Kein Interesse an einem teuren Auto oder an einer Designer-Handtasche? "Ich bin, was das angeht, super straight", sagt die Hamburgerin. Klar, zahlt sie Steuern und hat sich neue Kameras gekauft, aber das meiste Geld schiebt sie auf die hohe Kante.

"Das ist ein kurzlebiger Job. Deswegen muss man das Geld zurückhalten." Inzwischen hat sich Hanna von dem Ersparten einen Lebenstraum erfüllt. Sie baut ein Haus. Eine Doppelhaushälfte davon will sie selbst bewohnen, die andere vermieten.

Nacktmodel belohnt Männer, die Ihr Impfnachweise senden
Erotik Nacktmodel belohnt Männer, die Ihr Impfnachweise senden

Auch abseits ihrer Immobilien hat sie weitere Ideen. In diesem Jahr sollen zwei größere Projekte folgen, die nichts mit Erotik zu tun haben. Noch dürfe sie nicht darüber sprechen. "Ich stelle mich auf jeden Fall weit gefächert auf", erklärt sie. Damit bereitet sich die Norddeutsche auch auf ein Karriereende vor.

Wie lange will sie in der Branche bleiben? "Ich habe mir einen Businessplan gesetzt. Also maximal noch fünf Jahre. Ich will auf jeden Fall keine MILF (Anm.d.Red.: "Mom I'd Like to Fuck", "Mutter, die ich gerne ficken würde") sein, die in den nächsten Jahren Kinder kriegt und das immer noch macht", sagt Hanna.

So sieht der Arbeitsalltag von Hanna Secret aus

Der erste, um den sich Hanna morgens kümmert, ist Billie.
Der erste, um den sich Hanna morgens kümmert, ist Billie.  © Screenshot/Instagram/hannasecret

Vor den Frauen, die das machen, habe sie zwar großen Respekt, aber für sie wäre das nichts. Um sich auf die Zeit nach der Porno-Karriere vorzubereiten, legt sie ihr Geld breit gefächert an und investiert in den Hausbau.

Bis der Moment kommt, in dem Hanna das letzte Mal in sexy Unterwäsche vor die Webcam geht, ist es noch etwas hin. Aber sie wird ihn genau planen.

Denn Leben und Alltag der 25-Jährigen sind vollkommen durchstrukturiert. Morgens dreht sie erstmal eine Runde mit ihrer Französischen Bulldoge Billie. Danach hält sie mit Sport ihren Körper fit. Erst dann isst sie selber einen Happen und macht sich an den Tagesplan.

Weiter geht's mit E-Mails lesen und Anfragen auf Instagram und YouTube beantworten. Zwischendurch macht sie eventuell schon mal die Webcam an. "Leute, die spät arbeiten, sind halt morgens drin, andere nutzen es aus, wenn die Frau einkaufen ist oder arbeitet."

Danach produziert Hanna Videos. Meist sind es Solos, also Filme, auf denen sie allein zu sehen ist. Am Donnerstag dreht sie meistens draußen für Fans von Outdoor oder sogenannte Storylines, in denen es eine Handlung gibt. "Und am Samstag gibt's dann immer einen Hardcorefilm mit Partner."

Die Nächte sind für Hanna Secret kurz

Die Videos schneidet sie alle selber, genau wie ihre Clips für YouTube. "Abends hab ich dann meist noch das Webcam-Programm von 20 bis 2 Uhr. Dann geh ich irgendwann zu Bett. Dann fängt mein Tag wieder um 8.30 Uhr an." Dazwischen kommen noch private Termine, Einkauf und Friseur.

Um jeden Handgriff kümmere sie sich selbst. "Das ist definitiv viel mehr, als das was ich vorher gearbeitet habe. Vorher hatte ich 38,5 Stunden in der Woche. Und jetzt? Weiß ich nicht. Aber ich weiß, wofür ich es jetzt tue. Es ist für mich."

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret

Mehr zum Thema Erotik: