Mysteriöses Ressort wirbt mit Coronavirus-Sex-Party

Las Vegas - Unbegrenzter Spaß mit 100 Girls: Das verspricht das mysteriöse "Sex Island" Ressort trotz der Corona-Krise auf seiner Website.

Sex bis zum Umfallen: Ein Luxus-Ressort nahe Las Vegas macht's möglich.
Sex bis zum Umfallen: Ein Luxus-Ressort nahe Las Vegas macht's möglich.  © Screenshot Sex Island

Um Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperre scheinen sich die Veranstalter nicht zu kümmern. Im Gegenteil: Das Logo auf der Homepage bewirbt ganz non­cha­lant eine regelrechte Coronavirus-Sex-Party.

Einmal pro Jahr richtet die "Good Girls Company" ein solches Party-Wochenende mit unbegrenztem Geschlechtsverkehr aus.

Obwohl die Vereinigten Staaten von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen sind, möchte man auch im Jahr 2020 nicht auf das Sex-Fest verzichten.

Das Angebot richtet sich vor allem an die Herren der Schöpfung: Für 4500 US-Dollar (etwa 4000 Euro) können sich interessierte Männer ein Ticket sichern.

Am 19. Juni werden sie dann vom Flughafen in Las Vegas abgeholt und von einem weiblichen Escort-Service in das private Ressort gebracht.

Für zwei Nächte und drei Tage haben die Teilnehmer nun die Möglichkeit, unbegrenzten Sex mit zwei Mädchen ihrer Wahl zu haben. Bei Bedarf können die Girls mit denen von anderen Partygästen getauscht werden.

Wer eine Pause vom vielen Sex braucht, dem stehen Spiele wie Strip-Blackjack, Casino-Touren und Swing-Volleyball zur Verfügung. Für coole Drinks und Marihuana ist natürlich auch gesorgt.

Gegenüber Daily Star erklärte das Sex Island Ressort, dass die kuriose Feier tatsächlich wie geplant vom 19. bis 21. Juni stattfinden soll. Vom Bundesstaat Nevada habe man angeblich eine offizielle Genehmigung erhalten.

Titelfoto: Screenshot Sex Island Las Vegas

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0