Du willst im Bett länger können? So lässt sich Deine Ausdauer beim Sex steigern!

Deutschland - Wenn's darum geht, die sexuelle Ausdauer beim gemeinsamen Liebesspiel zu steigern, denken viele Männer zunächst an die berühmt-berüchtigte "blaue Pille". Doch potenzsteigernde Medikamente sind meist gar nicht notwendig. Hier erfährst Du, wie Du als Mann Dein Durchhaltevermögen beim Sex ganz ohne Viagra und Co. steigern kannst.

Was reduziert die Standfestigkeit im Bett?

Rauchen, Alkohol oder zu viel Stress haben Einfluss auf das Liebesspiel im Bett.
Rauchen, Alkohol oder zu viel Stress haben Einfluss auf das Liebesspiel im Bett.  © 123rf.com/dolgachov

Dass Sex im Durchschnitt nur zwischen drei und sieben Minuten dauert, wie eine US-amerikanische Studie herausfand, dürfte viele überraschen und zugleich auch beruhigen. 

Dennoch gibt es viele Männer, die unter vorzeitigem Samenerguss leiden. Hierbei handelt es sich um eine körperlich bedingte Störung, die jedoch behandelbar ist. 

Dabei ist von vorzeitigem Samenerguss die Rede, wenn der Geschlechtsakt nur maximal ein bis zwei Minuten andauert.

Für alle anderen Männer, die zwar einige Minuten länger durchhalten, aber gerne noch mehr Standfestigkeit im Bett besitzen möchten, sollten zunächst einen Blick auf ihren Lebensstil werfen. 

So können sich diese Faktoren und Angewohnheiten negativ auf die sexuelle Ausdauer auswirken:

  • Rauchen
  • Regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Schlafmangel
  • Stress
  • Übergewicht
  • Medikamente
  • bestimmte Erkrankungen, wie Depression
  • Versagensängste

Wie lässt sich sexuelles Durchhaltevermögen steigern?

Jeder findet im Laufe der Zeit für sich eine eigene Technik, mit der es klappt, den Sex etwas zu verlängern.
Jeder findet im Laufe der Zeit für sich eine eigene Technik, mit der es klappt, den Sex etwas zu verlängern.  © 123rf.com/TORWAI Suebsri

Vor allem Männer haben einige Möglichkeiten (jenseits von potenzsteigernden Medikamenten), um beim Geschlechtsverkehr länger durchzuhalten. Diese sieben Tipps können dabei helfen:

1. Masturbieren

Viele Männer wissen bereits, dass es Druck abbaut, wenn sie sich einige Stunden vor dem Sex selbst befriedigen. Allerdings kann es passieren, dass die Erektion im Anschluss nicht mehr so stark ausgeprägt ist.

Daher empfiehlt es sich, beim regelmäßigen Hand anlegen bereits das Durchhaltevermögen zu trainieren und allmählich zu steigern, indem man den Orgasmus immer weiter hinauszögert.

2. Vorspiel verlängern

Wer sich mehr seiner Partnerin bzw. seinen Partner beim Liebesakt widmet, ist automatisch weniger auf seine eigene Erregung fokussiert. Im Zuge dessen lohnt es sich auch während dem Sex öfter mal Pausen einzulegen, um den Druck allmählich wieder abklingen zu lassen.

Das könnte Dich auch interessieren:

3. Stoßtechniken variieren

Männer sollten beim Sex versuchen, nicht in einen monotonen Rhythmus zu verfallen und stattdessen zwischen tiefen und kurzen Stößen abwechseln, sowie die Stoßrichtung ändern. Auch Frauen können z.B. in der Reiterstellung aktiv mitwirken und den Orgasmus herauszögern.

4. Kondome verwenden

Safer Sex mit Kondom gehört ohnehin für die meisten zum Geschlechtsverkehr dazu. Warum als nicht gleich zu dickschichtigeren Kondomen greifen, die den Penis weniger empfindlich machen? Mittlerweile gibt es auch Kondome, die eine Flüssigkeit beinhalten, die ebenfalls leicht betäubend wirkt.

5. Penisring nutzen

Viele Paare schwören auf den Penisring, da dieser das Blut staut und Erektion länger bestehen bleibt. Allerdings ist der Ring nicht für stundenlange Liebesnächte gedacht. Männer sollten den Ring daher nicht länger als 20 Minuten tragen, um Folgeschäden zu vermeiden.

6. Ruhig atmen und sich ablenken

Damit Männer nicht zu früh kommen, halten viele die Luft an. Doch das ist eindeutig der falsche Weg, da es den Orgasmus sogar noch beschleunigen kann. Stattdessen hilft es, ruhig weiter zu atmen und gegebenenfalls eine kurze Pause einlegen.

Vielen hilft es auch, sich gedanklich kurzzeitig abzulenken. Denkt an Eure Wochenendpläne, welche Fußballspiele demnächst anstehen oder was Ihr zuletzt gegessen habt. Negative Themen solltet Ihr dabei hingegen ruhen lassen.

7. Letztes Mittel der Wahl: Medikamente

In Absprache mit einem Arzt können bei allzu starkem vorzeitigem Samenerguss auch Medikamente verschrieben werden. Von dubiosen Mitteln aus dem Internet solltet Ihr hingegen die Finger lassen. Ansonsten könnte es zu böse Nebenwirkungen kommen.

Und wie viele sicherlich aus Erfahrung wissen, bieten bereits fünf lustvolle Minuten genügend Zeit, um das gemeinsame Liebesspiel für beide zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Titelfoto: 123rf.com/TORWAI Suebsri

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0