"Völlig aus dem Ruder gelaufen": So wurde Hanna Secret zum Pornostar

Hamburg - Von der Krankenschwester zur Pornodarstellerin: Hanna Secret (24) aus Hamburg verdient ihr Geld mit Sex-Filmen.

Hanna Secret (24) zeigt auf Instagram das Ergebnis ihres Workouts.
Hanna Secret (24) zeigt auf Instagram das Ergebnis ihres Workouts.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

Über ihren Weg in die Branche sprach die 24-Jährige nun in einem "Q&A"-Video auf YouTube. Zuvor hatte Hanna ihre Fans via Instagram aufgerufen, Fragen zu stellen. 

Natürlich sollte es dabei hauptsächlich um Sex gehen, denn darüber rede sie ziemlich gern, stellte die 24-Jährige zu Beginn klar. Eigentlich hatte sie damit gerechnet, dass es unangenehm werden könnte, doch ihre Fans blieben artig. 

Nach ein paar Fragen zu ihrem bevorzugtem Typ Mann und möglichen Fan-Treffen, wollte jemand wissen, warum sie sich für den Beruf Pornostar entschieden habe. 

Es sei keinesfalls ihr Plan gewesen, Sex-Filme zu drehen. "Es hat sich einfach entwickelt. Ich kann's euch nicht genau sagen, wie es passiert ist, es hat sich extrem verflüchtigt, verselbstständigt." 

Eigentlich hat Hanna eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht und danach in dem Beruf gearbeitet. 

Ihr damaliger Freund sei sexuell sehr offen gewesen, so wie sie selbst auch. Irgendwann hätten sich beide dazu entschlossen, auf einer Amateur-Plattform anzumelden und sich auszuprobieren.  

"Filmchen drehen, vor der Cam Spaß haben, um sich vielleicht noch einen Urlaub zu ermöglichen", spricht Hanna Secret über ihre Motivation. Das muss etwa im Jahr 2016 gewesen sein. Ab diesem Moment führte die 24-Jährige ein geheimes Doppelleben.

Fans stellen Hanna Secret Penis-Frage

Irgendwann habe es sich komplett verselbstständigt

Im Bikini-Oberteil posiert Hanna Secret für ihre Fans auf Instagram.
Im Bikini-Oberteil posiert Hanna Secret für ihre Fans auf Instagram.  © Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

"Mir hat's immer mehr Spaß gemacht, mich dort zu zeigen, die Interaktion mit den Zuschauern zu haben, die Filme zu drehen, dieses Kreative", fasst Hanna Secret zusammen. 

Schließlich sei sie immer erfolgreicher geworden. "Irgendwie ist es dann völlig aus dem Ruder gelaufen. Man wurde immer größer, der Name bekannter, es wurde immer schwieriger, geheim zu halten, was man als Hobby tut und womit man noch so Geld verdient." 

Es folgte der Moment der Entscheidung. Hanna kündigte ihre Stelle als Krankenschwester und dreht seitdem nur noch Pornofilme. Zurück in den Job könne sie jederzeit, meint sie, denn Pflegekräfte seien gefragt, außerdem habe sie ein 1er-Examen.

Nachdem irgendwann die Beziehung mit ihrem damaligen Freund gescheitert war, machte sie weiter. Derzeit ist sie Single und dreht fleißig Sex-Filme.

Den größten Pe**s habe sie übrigens nicht vor laufender Kamera gehabt, erklärt sie auf Nachfrage. Wobei sie da auch nicht einfach nachmesse. Aber schätzungsweise sei er mindestens 21 Zentimeter lang gewesen.

Was sind die größten Vorurteile, die ihr als Pornodarstellerin begegnen, will ein Fan wissen? "Die ist halt voll dumm. Die kann nichts. Die hat nichts gelernt, hat keinen Schulabschluss. Die vögelt bestimmt den ganzen Tag. Die hatte total viele Typen, in der war schon jeder mal drin", zählt Hanna auf. Viele Sachen würden einfach nicht stimmen. Was genau, lässt sie aber unbeantwortet.

Vielleicht verrät Hanna Secret das ja in einem späteren Video. Denn solche Fragerunden möge sie und wolle sie öfter machen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/hannasecret_offi

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0