Sexsymbol zieht blank! Emily heizt ihren Fans ein

USA - Was für ein erotischer Schnappschuss! Emily Ratajkowski (28) hat auf Instagram ein Foto hochgeladen, auf dem sie komplett nackt ist.

Emily Ratajkowski sorgt mit diesem sinnlich-erotischen Foto für Aufsehen.
Emily Ratajkowski sorgt mit diesem sinnlich-erotischen Foto für Aufsehen.  © Screenshot/Instagram/Emrata

Allerdings werden die intimen Zonen der Schauspielerin ("Gone Girl", "We Are Your Friends", "Lying and Stealing") von einem sonnendurchfluteten Vorhang verdeckt. 

Ratajkowski steht direkt am Fenster und hält sich - um auf Nummer sicher zu gehen - den linken Arm vor ihren üppigen Busen, von dem ihre mehr als 25,8 Millionen Follower (!) dennoch mehr als genug zu sehen bekommen.

Dementsprechend begeistert sind die Kommentare: Ich liebe DICH ❤️", "In meinem nächsten Leben will ich dieser Vorhang sein" oder "großartige Göttin 😍🔥❤️❤️😍", ihre Fans überschlagen sich mit Lob für die gebürtige Londonerin. In nicht mal drei Stunden bekam sie fast 800.000 Likes für ihr Bild.

Viele User wünschen sich zudem, in Sichtweite der Sexbombe zu wohnen. Einer schrieb beispielsweise: "Die Augen des Nachbarn 😦👀". 

Die dürften wohl des Öfteren leuchten. Denn das Supermodel ist dafür bekannt, keine Probleme mit Nacktheit zu haben und sich gerne hüllenlos zu zeigen. 

So wurde sie im März 2013 durch ihren Auftritt im Musikvideo "Blurred Lines" von Robin Thicke ft. T.I. und Pharrell weltbekannt und stahl den drei berühmten Sängern die Show, weil sie oben ohne zu sehen war.

Emily Ratajkowski gilt als Sexsymbol

Emily Ratajkowski hat kein Problem mit Nacktheit.
Emily Ratajkowski hat kein Problem mit Nacktheit.  © Screenshot/Instagram/Emrata

Anschließend galt und gilt sie als Sexsymbol, was auch damit zusammenhängt, dass sie einen großen Busen- und einen knackigen Po hat. Doch vor allem ihr außergewöhnliches Gesicht, das aus Tausenden hervorsticht, zieht viele Männer magisch an.

Auch deshalb nahm ihre Karriere nach dem Musikvideo richtig Fahrt auf. Sie arbeitete für viele der größten Modelinien wie "Dolce & Gabbana" and "Versace". 

Darüber hinaus war sie auch in verschiedensten bekannten Zeitschriften wie "Vogue", "Maxim", "FHM", "Sports illustrated" zu sehen. 

Im Gegensatz zu ihrer großen Modelkarriere blieb ihr als Schauspielerin der endgültige Durchbruch bislang verwehrt. 

Im September 2014 wurde ihr PC gehackt und mehrere Nacktfotos landeten im Internet. Das tat ihrem Erfolg jedoch überhaupt keinen Abbruch. 

Stattdessen entwickelte Ratajkowski, die sich selbst als Feministin bezeichnet, eine eigene Frauenmodemarke mit dem Namen "inamorata", für die sie als Designerin und Model zugleich fungiert.

Diese stellt sie auch immer wieder auf ihrem Instagram-Account vor, der in dieser Hinsicht sehr hilfreich ist. Schließlich erreicht sie so Millionen Menschen und bleibt mit ihren freizügigen, sinnlichen und erotischen Fotos im Gespräch. 

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Emrata

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0