Total versaut: Bringt Eminem die Wikinger-Barbie zum Orgasmus?

Los Angeles (USA) - Was treibt Erotik-Model Viking Barbie (35) da schon wieder? Die sexy Blondine scheint zur Musik von Rapper Eminem (48) gleich mehrere Orgasmen zu haben - zumindest schauspielert sie das zur Belustigung ihrer Fans.

Vor lauter Lust verdreht Viking Barbie (35) sogar schon ihre Augen: Auf Instagram täuscht das Instagram-Model Orgasmen zu Musik von Eminem vor.
Vor lauter Lust verdreht Viking Barbie (35) sogar schon ihre Augen: Auf Instagram täuscht das Instagram-Model Orgasmen zu Musik von Eminem vor.  © instagram.com/viking.barbie

Na, das ist aber mal wieder eine ganz besondere Vorstellung der 35-jährigen US-Amerikanerin.

Im neuesten Video auf ihrem Instagram-Kanal demonstriert sie, welche Wirkung Rap-Musik auf sie haben kann. Zumindest gilt das für ein ganz bestimmtes Musikstück - und zwar das Lied "Fack" von Eminem aus dem Jahre 2005. Über den mittlerweile 16 Jahre alten Song schreibt sie: "Wie konnte ich dieses Glanzstück nur verpassen?"

Offensichtlich hat Kayleigh Swenson, so heißt die Wikinger-Barbie mit bürgerlichem Namen, das Lied bislang noch nie gehört.

Deshalb filmt sie nun quasi ein eigenes kurzes Musikvideo dazu - inklusive jeder Menge perverser und erotischer Gesichtsverrenkungen.

Das hört sich erstmal unanständig an, passt aber sehr gut zu dem alten Song des US-Rappers.

Denn darin kommen unter anderem die folgenden Textzeilen vor: "Ich werde kommen! Ich bin Slim Shady! Okay, ich bin fertig. Ich bin schon zweimal gekommen!"

Und so lässt Viking Barbie es zum Lied von Eminem so aussehen, als hätte sie einige sehr intensive Orgasmen. Sehr Euch das Ganze am besten einmal selbst an.

Eminem singt von Sex und Viking Barbie spielt es live vor

Für ihr musikalisch-erotisches Video hat die schöne Blondine innerhalb von zwei Stunden bereits knapp 40.000 Likes erhalten.

Falls Ihr übrigens noch nie von dem Song "Fack" gehört habt: Er stammt von Eminems Album "Curtain Call: The Hits" und gilt gerade im Vergleich zu Klassikern wie "Lose Yourself" oder "Without Me" als eines seiner eher weniger bekannten Lieder.

Im Refrain hört man die nicht gerade jugendfreien Worte "Fack, Fack, Fack! I'm going to cum!" und so sang der 48-Jährige das Stück auch lange Zeit nicht live. Erst 2016 performte er es erstmals vor Publikum.

Viking Barbie scheint das alles nicht viel auszumachen. Sie hat den Song vermutlich einfach nur ausgesucht, um sich - wie schon so oft zuvor - möglichst sexy auf Instagram präsentieren zu können.

Bleibt nur abzuwarten, was für lustige und heiße Aktionen sich die 35-Jährige in Zukunft noch ausdenkt.

Titelfoto: instagram.com/viking.barbie

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0