In Köln, Düsseldorf und Dortmund: Warnstreiks bei Eurowings sorgen für Beeinträchtigungen

Düsseldorf - An den Flughäfen in Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund laufen seit Freitagmorgen Warnstreiks beim Kabinenpersonal der Fluggesellschaft Eurowings.

Zwei Maschinen der Fluggesellschaft Eurowings stehen auf dem Vorfeld am Düsseldorfer Flughafen. (Symbolbild)
Zwei Maschinen der Fluggesellschaft Eurowings stehen auf dem Vorfeld am Düsseldorfer Flughafen. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi sind die Beschäftigten seit 4.30 Uhr und bis 10 Uhr aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.

Mit Verspätungen und Beeinträchtigungen muss laut Mitteilung gerechnet werden.

Die Gewerkschaft wirft dem Unternehmen eine Verweigerungshaltung bei den laufenden Tarifverhandlungen vor.

Eurowings: Einmalig! Jetzt kann man sich im Flugzeug gegen Corona impfen lassen
Eurowings Einmalig! Jetzt kann man sich im Flugzeug gegen Corona impfen lassen

Eine angebotene Einmalzahlung im Jahr 2023 lehnt Verdi nach eigenen Angaben als unzureichend ab.

Nach Beobachtungen eines dpa-Reporters bildeten sich am Morgen am Flughafen Düsseldorf lange Schlangen vor dem Eurowings-Schalter. An der Abflugtafel wurden zahlreiche Flüge als gestrichen angezeigt.

Der Flughafen bestätigte das, konnte aber keine Zahlen nennen. Ein Sprecher verwies auf das bestreikte Unternehmen.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Eurowings: