Neuer Standort: Eurowings will schwedischen Flugreise-Markt erobern

Köln/Stockholm - Der Lufthansa-Ferienflieger Eurowings will sein Geschäft nach Nordeuropa ausdehnen.

Die schwedische Hauptstadt Stockholm wird ab dem Sommerflugplan 2022 zum elften Eurowings-Standort in Europa.
Die schwedische Hauptstadt Stockholm wird ab dem Sommerflugplan 2022 zum elften Eurowings-Standort in Europa.  © picture alliance / Christoph Schmidt/dpa

Zu Ende März kommenden Jahres werde eine neue Basis mit zunächst fünf Flugzeugen in Stockholm eröffnet, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Köln mit. Zum Start suche man dort 150 neue Crew-Mitglieder.

Mit dem Angebot zu 20 europäischen Sonnenzielen und Hauptstädten will die Lufthansa-Tochter offensichtlich in die Lücke stoßen, die der kriselnde Anbieter Norwegian in Skandinavien offen lässt.

Eurowings-Chef Jens Bischof (55) setzt zudem auf Kaufkraft und Qualitätsbewusstsein der dortigen Kundschaft. Er erklärte: "Schweden ist ein Markt, der hervorragend zu unserer Ausrichtung als Value-Carrier für Europa passt."

Eurowings: Polarlichter schauen: Eurowings mit neuen Winterzielen im hohen Norden
Eurowings Polarlichter schauen: Eurowings mit neuen Winterzielen im hohen Norden

Stockholm wird damit ab dem Sommerflugplan 2022 zum elften Eurowings-Standort in Europa.

Neben sechs deutschen Flughäfen gibt es dann jeweils eine Basis in Palma de Mallorca, Prag, Pristina, Salzburg und Stockholm.

Titelfoto: picture alliance / Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Eurowings: