40 Einsatzkräfte vor Ort: Brand in Monheimer Papierfabrik

Monheim am Rhein – In einem papierverarbeitenden Unternehmen in Monheim am Rhein (Kreis Mettmann) kam es am gestrigen Dienstagabend zu einem großen Brand, zu dem 40 Einsatzkräfte ausrücken mussten.

Nachdem der Brand durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte, musste die Halle gründlich gelüftet werden.
Nachdem der Brand durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte, musste die Halle gründlich gelüftet werden.  © Patrick Schüller

Die Feuerwehr wurde über den Notruf und über die Brandmeldeanlage der Firma gegen 18 Uhr zu dem Einsatzort an der Industriestraße gerufen.

Dort stellten die Einsatzkräfte schnell fest, dass eine Abfallmaschine Feuer gefangen hatte. Dieses konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Wie die Polizei berichtete, konnte sie einige Zeit später mit den Ermittlungen beginnen. Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand durch ein Papier, das sich in einer Maschine entzündet hatte. Dementsprechend geht die Feuerwehr auch von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Explosionsgefahr im Wald! Hier lagert alter Nazi-Sprengstoff, die Feuerwehr muss sich zurückziehen
Feuerwehreinsätze Explosionsgefahr im Wald! Hier lagert alter Nazi-Sprengstoff, die Feuerwehr muss sich zurückziehen

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht deutlich, wie hoch die entstandenen Sachschäden an der Maschine und der Lagerhalle sind.

Die Polizei teilte jedoch mit, dass es durch den Vorfall zu einem Produktionsausfall kam, wodurch ein wirtschaftlicher Schaden entstanden sei. Die Höhe dieser Summe ist der Polizei ebenfalls noch nicht bekannt.

40 Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Brand am Dienstagabend unter Kontrolle bringen.
40 Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Brand am Dienstagabend unter Kontrolle bringen.  © Patrick Schüller

Verletzt wurde bei dem Brand und dem Einsatz der Feuerwehr niemand.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: