Altes Gebäude auf Kasernengelände fängt Feuer: Brandstiftung?

Leipzig - Im Leipziger Stadtteil Möckern hat es in einem leerstehenden Gebäude einer alten Kaserne gebrannt.

Gegen 23 Uhr traf die Feuerwehr vor Ort ein.
Gegen 23 Uhr traf die Feuerwehr vor Ort ein.  © Einsatzfahren Leipzig

Das Feuer brach gegen 23 Uhr im zweiten Stock des leerstehenden Gebäudes in der Max-Liebermann-Straße aus, wie die Polizei mitteilte. 

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein altes Mehrfamilienhaus auf dem ehemaligen Kasernengelände. 

Die Flammen seien wahrscheinlich von einem Müllhaufen ausgegangen. Durch ein Loch im Zaun gelangten die Kameraden der Feuerwehr auf das Gelände. 

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, Schadenshöhe und Brandursache waren zunächst unklar. " Eine Brandstiftung ist nicht auszuschließen", sagte ein Polizeisprecher. 




Aus dem Obergeschoss qualmte Rauch.
Aus dem Obergeschoss qualmte Rauch.  © Holger Baumgärtner

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Titelfoto: Einsatzfahren Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0