Dachstuhl brennt lichterloh: Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Alzenau - Bei einem Wohnhausbrand im unterfränkischen Alzenau ist am Donnerstag ein Feuerwehrmann verletzt worden.

Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte bei dem Wohnhausbrand vor Ort.
Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte bei dem Wohnhausbrand vor Ort.  © 5vision.media

Nach Angaben der Polizei wurden die Einsatzkräfte gegen 13.30 Uhr durch einen Notruf über den Brand in der Mömbriser Straße im Stadtteil Hörstein informiert.

Bereits bei der Anfahrt habe man die heftige Rauchentwicklung bemerkt, teilte die Politei weiter mit.

Das Feuer sei im Dachstuhl ausgebrochen und habe sich dann ausgebreitet.

Mutter will ihr Kind in Klinik bringen: Plötzlich rast Auto in den Krankenwagen
Feuerwehreinsätze Mutter will ihr Kind in Klinik bringen: Plötzlich rast Auto in den Krankenwagen

Die örtlichen Feuerwehren seien schnell am Einsatzort gewesen.

Allerdings seien die Löscharbeiten kompliziert gewesen, weshalb Verstärkung gerufen wurde.

Nach Angaben eines Sprechers der Feuerwehr seien insgesamt rund 100 Einsatzkräfte vor Ort gewesen, die abwechselnd unter Atemschutz das Feuer eindämmten.

Dabei habe sich einer der Feuerwehrleute verletzt und sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Nähere Angaben machte der Sprecher nicht.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Schadens hat mittlerweile die Kriminalpolizei in Aschaffenburg übernommen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: