Aufregung um Fahrrad-Fund an Löschteich: Ist hier ein Kind verunglückt?

Magdeburg - Schock am Sonntagabend: Passanten entdeckten am Rand eines Löschteiches ein zurückgelassenes Kinderfahrrad. Doch wo war dessen Besitzer?

Mehrere Kameraden der Feuerwehr waren am Sonntagabend in Magdeburg-Olvenstedt im Einsatz.
Mehrere Kameraden der Feuerwehr waren am Sonntagabend in Magdeburg-Olvenstedt im Einsatz.  © Thomas Schulz

Gegen 21.30 Uhr wurde ersten Erkenntnissen nach der Notruf gewählt: Passanten hatten das pinke kleine Fahrrad am Rande eines Löschteiches in Magdeburg-Olvenstedt entdeckt und die Feuerwehr verständigt - vom Besitzer des Rades fehlte nämlich jede Spur.

Um auszuschließen, dass das Kind im Wasser des Teiches verunglückt war, durchsuchten Taucher das Gewässer. Einsatzkräfte der Feuerwehr durchsuchten das Gebüsch und die Umgebung des Teiches.

Zeitgleich überprüfte die Polizei, ob aktuell ein Kind als vermisst gemeldet worden war - dies bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Dieses pinke Kinderfahrrad wurde am Rande des Löschteiches entdeckt. Bei den Findern schrillten sofort die Alarmglocken.
Dieses pinke Kinderfahrrad wurde am Rande des Löschteiches entdeckt. Bei den Findern schrillten sofort die Alarmglocken.  © Thomas Schulz

Die Polizei sicherte das Fahrrad und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz konnte gegen 23 Uhr wieder beendet werden. Vom Kind fehlt jedoch weiterhin jede Spur.

Titelfoto: Bildmontage: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: