Asylunterkunft geht in Flammen auf: Familien retten sich ins Freie

Auhausen - Bei einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft ist ein hoher Sachschaden entstanden.

Das Haus in Auhausen brennt lichterloh. (Bildmontage)
Das Haus in Auhausen brennt lichterloh. (Bildmontage)  © Alexander Auer

Das Feuer brach am Montagabend in dem Gebäude in Auhausen (Landkreis Donau-Ries) aus. 

Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Dachstuhl bereits, das teilte die Polizei am Dienstag mit. 

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, die Feuerwehr brachte 13 Menschen in Sicherheit. 

Da das Gebäude nicht mehr bewohnbar ist, sind alle Bewohner in einer Mehrzweckhalle, die als Notunterkunft eingerichtet wurde, untergebracht. 

Der entstandene Schaden wird auf 200.000 bis 300.000 Euro geschätzt. 

Die Brandursache war zunächst unklar.

Titelfoto: Alexander Auer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0