Wohnhaus gerät zweimal innerhalb weniger Stunden in Brand und fackelt ab

Bad Hersfeld - Kurioser Feuerwehr-Einsatz in Bad Hersfeld: Ein Wohnhaus ist innerhalb von wenigen Stunden zweimal in Brand geraten und am frühen Dienstagmorgen schließlich abgebrannt.

Nach dem ersten Einsatz der Feuerwehr hatten Glutnester das Feuer neu entfacht (Symbolbild).
Nach dem ersten Einsatz der Feuerwehr hatten Glutnester das Feuer neu entfacht (Symbolbild).  © dpa/Boris Rössler

Wie die Polizei berichtet, sei das Feuer zuerst am Montagabend ausgebrochen.

Die Bewohner hätten das Feuer aber rechtzeitig bemerkt, retteten sich ins Freie und alarmierten die Feuerwehr.

Nach dem Ende des Einsatzes konnten die Menschen dann in ihre Wohnungen zurückkehren.

Allerdings hätten dann Glutnester das Feuer erneut entfacht, sodass das Haus am Dienstagmorgen komplett in Flammen stand und abbrannte.

Die Brandursache sei noch unklar, heißt es. Die Ermittlungen dauerten an.

Den Schaden schätzt die Polizei nach ersten Erkenntnissen auf etwa 200.000 Euro. Das Haus ist zerstört. Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand.

Am frühen Dienstagmorgen ist in Bad Hersfeld ein Wohnhaus komplett abgebrannt.
Am frühen Dienstagmorgen ist in Bad Hersfeld ein Wohnhaus komplett abgebrannt.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0