Müllauto-Fahrer leert kompletten Müll auf Straße, aber aus gutem Grund

Bad Homburg - Da staunten die Autofahrer nicht schlecht: Auf dem Südring in Bad Homburg wurde eine Riesenmenge Müll aus einem Müllauto mal eben auf die Straße gekippt.

Nachdem die Ladung auf die Straße gekippt wurde, konnten die Einsatzkräfte daran gehen, den Müll zu löschen.
Nachdem die Ladung auf die Straße gekippt wurde, konnten die Einsatzkräfte daran gehen, den Müll zu löschen.  © Sven-Sebastian Sajak

Allerdings war die Aktion absolut notwendig und hatte dementsprechend auch einen nachvollziehbaren Grund, denn die Ladung des Müll-Fahrzeugs hatte Feuer gefangen.

Nach Informationen von TAG24 war der Feuerwehr zunächst das brennende Müllauto auf dem Südring gemeldet worden.

Die Einsatzkräfte rückten daraufhin mit einem Großangebot an und forderten den Fahrer des Müll-Fahrzeugs auf, seine Ladung auf die Straße zu kippen.

Nachdem der teilweise brennende Müll auf der Straße gelandet war, machte sich ein Atemschutz-Trupp der Feuerwehr mit einem S-Rohr an die Löscharbeiten.

Bei der Brand-Bekämpfung wurden die Feuerwehrleute auch von einem Radlader unterstützt. Dieser half den Einsatzkräften, besser an die Glut-Nester heranzukommen.

Während der Löscharbeiten musste die Verbindungsstraße zwischen Ober-Eschbach und Nieder-Eschbach gesperrt werden.

Titelfoto: Sven-Sebastian Sajak

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: