Flut schließt Spaziergängerinnen an der Elbe ein: Rettungseinsatz!

Wedel - Dramatische Rettungsaktion an der Elbe! Zwei Frauen sind am Dienstag beim Spaziergang von der Flut überrascht und vom Wasser eingeschlossen worden.

Feuerwehrleute suchen per Boot nach den beiden Frauen. (Symbolbild)
Feuerwehrleute suchen per Boot nach den beiden Frauen. (Symbolbild)  © Philipp Schulze/dpa

Die Feuerwehr musste das Duo, das zwischen Wedel und Hetlingen in Schleswig-Holstein unterwegs war, mit einem Boot retten.

Bei stürmischem Regenwetter waren die Frauen im Schilfgürtel unterwegs, der Rückweg zum Deich wurde ihnen vom steigenden Wasser abgeschnitten.

Die beiden saßen auf einem Stück höher liegendem Land fest. Per Handy konnten sie gegen 14.50 Uhr den Notruf erreichen.

Lastwagen durch Feuer komplett zerstört: 30.000 Euro Schaden
Feuerwehreinsätze Lastwagen durch Feuer komplett zerstört: 30.000 Euro Schaden

Auch die Feuerwehr konnte nicht von der Landseite aus zu den Frauen gelangen.

Das Kleinboot "Bürgermeister Ballack" konnte die Spaziergängerinnen einsammeln. Im Hetlinger Hafen nahm der Rettungsdienst sie in Empfang.

"Sie waren aber nur durchgefroren und dürften sich ebenso wie die eingesetzten Rettungskräfte über eine warme Badewanne zu Hause gefreut haben", schrieb die Feuerwehr Pinneberg.

Auch die Wasserschutzpolizei war mit einem Boot vor Ort.

Titelfoto: Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: