Feuerwehr rettet schwer verletzten Senioren aus brennender Wohnung

Sinzing - Bei dem Brand eines Wohnhauses im Landkreis Regensburg sind mehrere Menschen verletzt worden, einer von ihnen lebensbedrohlich.

Bei dem Brand in einem Wohnhaus wurde ein im Erdgeschoss lebender Senior lebensbedrohlich verletzt.
Bei dem Brand in einem Wohnhaus wurde ein im Erdgeschoss lebender Senior lebensbedrohlich verletzt.  © vifogra / Friedrich

Laut bisherigen Erkenntnissen könnte ein technischer Defekt an einem Elektrogerät Auslöser für das Feuer gewesen sein.

Wie Martin Brix, Zweiter Kommandant der Feuerwehr Sinzing, mitteilte, befand sich beim Eintreffen der gegen 12.30 Uhr alarmierten Einsatzkräfte noch ein 89-Jähriger in dem brennenden Gebäude.

Die Feuerwehr konnte den im Erdgeschoss lebenden Mann aus dem Haus retten und übergab ihn unter ständiger Reanimation den Notärzten vor Ort.

Laut Polizeiangaben wurden mehrere weitere Personen leicht verletzt, als sie versuchten, dem Senioren zu helfen: "Der Schwerverletzte musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden."

"Insgesamt waren fünf Patienten zu beklagen, davon ein Patient schwer verletzt", konkretisiert Michael Auer, Einsatzleiter des Rettungsdienstes, die Anzahl der Betroffenen.

Zur Klärung der genauen Brandursache wurde ein Brandermittler der Kripo Regensburg hinzugezogen. Der Sachschaden dürfte laut ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.

Titelfoto: vifogra / Friedrich

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0