Brand bricht in Küche aus: Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz

Zwenkau - Am Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren im Landkreis Leipzig zu einem gefährlichen Küchenbrand alarmiert. 

Mit einer Drehleiter löschten die Feuerwehrmänner das Dach des Hauses.
Mit einer Drehleiter löschten die Feuerwehrmänner das Dach des Hauses.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie ein Polizeisprecher bestätigte, war gegen 11.30 Uhr ein Feuer in der Küche eines Hauses im Zwenkauer Stadtteil Kleindalzig ausgebrochen. 39 Kameraden der Feuerwehren in Zwenkau, Großdalzig, Zitzschen, Markranstädt und Pegau rückten an, sowie Polizei und Rettungsdienst. 

Die Bewohner des Hauses und ein Hund konnten sich retten und blieben unverletzt. Mehrere Trupps unter Atemschutz waren zur Brandbekämpfung im Gebäude. 

Zahlreiche weitere Trupps lösten diese für Nachlöscharbeiten ab. Auch eine Drehleiter kam in der engen Sackgasse zum Einsatz. Mit dieser wurden Glutnester im Dach freigelegt und abgelöscht. 

Das Haus ist nun unbewohnbar. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Am Montag sollen Brandursachenermittler das Gebäude untersuchen. 

Zahlreiche Kameraden der umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz.
Zahlreiche Kameraden der umliegenden Feuerwehren waren im Einsatz.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie genau es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch unklar. 

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0