Brand im Mehrfamilienhaus: Kleinkind (2) und Mutter (20) schwer verletzt, sieben Leichtverletzte

Schwäbisch Hall - Bei einem Wohnungsbrand am späten Montagabend wurden mehrere Menschen teils schwer verletzt.

Die Feuerwehr befreite Mutter (20) und Kind (2) aus den Flammen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr befreite Mutter (20) und Kind (2) aus den Flammen. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Gegen 22.55 Uhr brach das Feuer im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Zollhüttengasse aus, wie die Polizei mitteilte.

In der Wohnung befanden sich die 20-jährige Wohnungsinhaberin und ihre zweijährige Tochter. Die junge Mutter machte die Nachbarschaft durch Hilfeschreie auf sich aufmerksam.

Die alarmierte Feuerwehr und die Ersthelfer aus der Nachbarschaft retteten die schwer verletzte Frau und ihr ebenfalls schwer verletztes Kind aus der brennenden Wohnung.

Brand in Halberstadt: Aufmerksamer Zeuge rettet Tiere vor Feuer!
Feuerwehreinsätze Brand in Halberstadt: Aufmerksamer Zeuge rettet Tiere vor Feuer!

Die Schwerverletzten wurden unverzüglich vom Rettungsdienst notversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Sieben weitere verletzte Personen wurden nach einer Erstversorgung ebenfalls in eine Klinik gefahren.

Nach aktuellen Schätzungen der Polizei ist mit einem Schaden von 180.000 Euro zu rechnen. Da die Brandursache noch unklar ist, wurden die Ermittlungen von der zuständigen Kriminalpolizei aufgenommen.

Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit 12 Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: