Brand im Opel-Werk in Rüsselsheim: Schwarze Rauchsäule weithin sichtbar

Rüsselsheim - Ein Brand im Rüsselsheimer Opel-Werk sorgte am Freitag für einen großen Feuerwehr-Einsatz: Eine schwarze Rauchsäule über dem traditionsreichen Auto-Werk war weithin sichtbar.

Über dem Opel-Werk in Rüsselsheim stieg am Freitag dichter Rauch auf: Der Grund war ein Brand auf dem Dach einer Lagerhalle.
Über dem Opel-Werk in Rüsselsheim stieg am Freitag dichter Rauch auf: Der Grund war ein Brand auf dem Dach einer Lagerhalle.  © 5vision.media

Nach ersten Informationen brannte es auf dem Werksgelände bei der Mainzer Straße, Ecke Weisenauer Straße.

Demnach soll das Feuer auf dem Dach einer Lagerhalle ausgebrochen sein.

Offenbar war es zuvor auf dem Dach der Halle zu Dachdecker-Arbeiten gekommen.

2000 Heuballen fackeln in Bio-Lager ab: 250.000 Euro Schaden
Feuerwehreinsätze 2000 Heuballen fackeln in Bio-Lager ab: 250.000 Euro Schaden

Alle Opel-Mitarbeiter in diesem Bereich des Werks wurden zur Sicherheit evakuiert, die dichte Rauchsäule über dem Dach der Lagerhalle war in ganz Rüsselsheim sichtbar.

Weitere Details zu dem Brand in Rüsselsheim sind gegenwärtig nicht bekannt.

Insbesondere ist nicht klar, ob es Verletzte gab und wie hoch der entstandene Sachschaden ist.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: