Brand in Einfamilienhaus: Hausbesitzer tot geborgen

Könnern (Sachsen-Anhalt) - Bei einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses im Salzlandkreis ist am gestrigen Donnerstagabend ein Mann ums Leben gekommen. 

Bei einem Kellerbrand in Sachsen-Anhalt ist ein 76-jähriger Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Bei einem Kellerbrand in Sachsen-Anhalt ist ein 76-jähriger Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)  © 123rf/Jaroslav Noska

Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer gegen 17.15 Uhr im Keller des Gebäudes in der Dorfstraße im Ortsteil Strenznaundorf ausgebrochen.

Während der Brandbekämpfung haben Einsatzkräfte der Feuerwehr den 76-jährigen Hauseigentümer nur noch tot aus dem Wohnhaus bergen können.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern bislang noch an.

Ersten Schätzungen zufolge kann der Sachschaden auf etwa 70.000 Euro beziffert werden.

Das Einfamilienhaus ist wegen des Brandes und der Löscharbeiten derzeit nicht mehr bewohnbar.

UPDATE, 11.45 Uhr:

Am Freitagvormittag teilte die Polizei mit, dass die Brandursache mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt gewesen sei. Dies müsse allerdings noch von einem Brandursachenermittler bestätigt werden. Dieser nimmt die Ermittlungstätigkeit vor Ort auf, sobald das Obduktionsergebnis des Opfers vorliegt.

Die Ehefrau des Opfers habe sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus aufgehalten.

Derzeit liegen keine Hinweise auf eine Beteiligung Dritter vor.

Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung waren mit insgesamt 51 Kameraden und neun Fahrzeugen im Einsatz.

Titelfoto: 123rf/Jaroslav Noska

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0