Brand in Niederbayern: Bewohner verletzt sich bei Kampf gegen Flammen, hoher Sachschaden

Mariaposching - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Niederbayern ist ein 64-Jähriger verletzt worden - und ein Sachschaden von etwa 250.000 Euro entstanden.

Zahlreiche Einsatzkräfte stehen am Brandort in Mariaposching.
Zahlreiche Einsatzkräfte stehen am Brandort in Mariaposching.  © Bianca Holzapfel/zema-medien.de

Der Mann hatte die Flammen am Donnerstag gegen 16.15 Uhr während Reparaturarbeiten an einem Auto in seiner Garage bemerkt und versucht, das Feuer noch zu löschen - vergeblich, wie die Polizei mitteilte.

Das Feuer sei aus bislang unbekannten Gründen in dem Haus in Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen ausgebrochen und auf die Garage übergegriffen.

Wo genau der Brand ausbrach, war zunächst unklar.

Lkw kracht in Shell-Tankstelle: Explosionsgefahr auf der A14!
Feuerwehreinsätze Lkw kracht in Shell-Tankstelle: Explosionsgefahr auf der A14!

Die Flammen griffen auf die Doppelgarage und das Dach des Gebäudes samt Solaranlage über.

Im Zuge der Brandbekämpfung verletzte sich der 64-Jährige durch das Einatmen von Rauchgasen leicht.

Zur Brandursache ermittelt der Dauerdienst der Straubinger Kripo.

Titelfoto: Bianca Holzapfel/zema-medien.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: