Brand in Niederbayern richtete immensen Schaden an

Arnbruck - Bei einem Brand eines Wohnhauses und eines angrenzenden Stadels in Niederbayern ist laut Polizei ein Schaden von rund einer halben Million Euro entstanden.

Feuerwehrleute löschten den Brand. Die Arbeiten dauerten bis in die Morgenstunden am Sonntag.
Feuerwehrleute löschten den Brand. Die Arbeiten dauerten bis in die Morgenstunden am Sonntag.  © vifogra / Hartl

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, wie ein Polizeisprecher am Sonntag bestätigte.

Das Wohnhaus in Arnbruck im Landkreis Regen ist den Angaben zufolge nicht mehr bewohnbar.

Das Obergeschoss sowie das Stadel wurden durch die Flammen völlig vernichtet.

Großfeuer! Offenbar Fachwerkhalle der Segel-Legenden Sach abgebrannt, Zeugen gesucht
Feuerwehreinsätze Großfeuer! Offenbar Fachwerkhalle der Segel-Legenden Sach abgebrannt, Zeugen gesucht

Der Brand wurde gegen 3 Uhr in der Nacht gemeldet. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden am Sonntag.

Die Brandursache war zunächst unklar.

Titelfoto: vifogra / Hartl

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: