Industriehalle steht in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz

Sonthofen - Beim Brand einer Industriehalle im Allgäu ist in Bayern ein hoher Schaden entstanden.

Brand in Bayern: Die Feuerwehr rückte aus, brachte die Flammen demnach vor Ort schnell unter Kontrolle. (Symbolbild)
Brand in Bayern: Die Feuerwehr rückte aus, brachte die Flammen demnach vor Ort schnell unter Kontrolle. (Symbolbild)  © picture alliance/dpa

Nach ersten Schätzungen gehe man von etwa 100.000 Euro aus. Dies erklärte ein Polizeisprecher am Freitag zu dem schweren Brand am Vortag.

Das Feuer war den Angaben nach am Donnerstagabend auf dem Gelände eines metallverarbeitenden Betriebs in Sonthofen im Landkreis Oberallgäu ausgebrochen. Die Rauchsäule sei weithin sichtbar gewesen. Es ging eine Vielzahl an Mitteilungen bei der Leitstelle ein.

Die Feuerwehr rückte aus, brachte die Flammen demnach vor Ort schnell unter Kontrolle. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand laut den Rettern zu keiner Zeit, verletzt wurde niemand.

Brenzlige Situation: Holzstapel-Brand droht auf Gebäude überzugreifen
Feuerwehreinsätze Brenzlige Situation: Holzstapel-Brand droht auf Gebäude überzugreifen

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Immenstadt, Sonthofen, Sonthofen-Rieden und Altstädten sowie darüber hinaus auch die Werkfeuerwehr des Betriebes. Das THW Sonthofen und mehrere Rettungswagen aus dem südlichen Oberallgäu unterstützten die Feuerwehren bei ihrer Arbeit.

Die Brandursache war zunächst unklar.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten geführt.

Titelfoto: picture alliance/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: