Großbrand in niederbayerischem Holzpalettenwerk verursacht Millionenschaden

Johanniskirchen - Bei einem Großbrand in einem Holzpalettenwerk in Niederbayern ist ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstanden.

Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten in Johanniskirchen.
Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten in Johanniskirchen.  © Dominik Seidl/zema-medien.de

Das Feuer war am Donnerstag um kurz vor 17 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte die Flammen noch am Donnerstagabend, wie die Polizei mitteilte.

Drei Menschen wurden leicht verletzt, darunter zwei Feuerwehrleute, die einen Schwächeanfall erlitten und eine Frau, die einen Schock bekam.

Insgesamt waren drei Hallen in Johanniskirchen im Landkreis Rottal-Inn betroffen. An einem angrenzenden Wohnhaus entstand ein geringer Schaden durch Löschwasser und die Hitzeentwicklung.

Riesige Explosion in Leverkusen! Zweites Todesopfer gefunden, viele Verletzte
Feuerwehreinsätze Riesige Explosion in Leverkusen! Zweites Todesopfer gefunden, viele Verletzte

Das Feuer war wahrscheinlich in der Trocknungsanlage ausgebrochen, griff dann auf Produktions- und Lagerhallen über und breitete sich auf etwa 2000 Quadratmetern aus.

Die dunkle Rauchsäule war von Weitem zu sehen.
Die dunkle Rauchsäule war von Weitem zu sehen.  © Dominik Seidl/zema-medien.de
Bei dem Großbrand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Niederbayern ist ein Millionenschaden entstanden.
Bei dem Großbrand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Niederbayern ist ein Millionenschaden entstanden.  © Zema Medien/dpa

Die Gebäude und die darin gelagerten Waren wurden zerstört. Zeitweise bekämpften etwa 300 Einsatzkräfte die Flammen.

Titelfoto: Dominik Seidl/zema-medien.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: