Brand mit rund 900 toten Tieren: Weitere Ermittlungen zur Ursache

Kerken/Niederrhein/NRW - Nach dem Stall-Großbrand mit rund 900 toten Tieren gehen die Ermittlungen zur Ursache weiter.

Das Feuer wütete in zwei Schweineställen. 900 Tiere starben.
Das Feuer wütete in zwei Schweineställen. 900 Tiere starben.  © Guido Schulmann/dpa

Kriminalpolizei und Brandsachverständige versuchten zu klären, wie es zu dem folgenschweren Feuer in dem Ferkelzuchtbetrieb in Kerken am Niederrhein kommen konnte, teilten die Beamten am Sonntag mit.

Auch die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Die Feuerwehr hatte zunächst eine sechsstellige Summe vermutet.

Das Feuer hatte am Freitag in zwei angrenzenden Schweineställen gewütet und 800 bis 900 Tiere getötet. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Stallungen sollen beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand gestanden sein.

Titelfoto: Guido Schulmann/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0