Feuerwehreinsatz auf der A17: Laster bei Dresden-Gorbitz in Flammen

Dresden - Feuerwehreinsatz auf der Autobahn 17! Am Dienstagabend brannte auf der A17 bei Dresden-Gorbitz ein Lastwagen. Aufgrund der Sperrung der Fahrbahn kam es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen.

Die Autobahn musste für die Zeit der Löschung in Richtung Prag voll gesperrt werden.
Die Autobahn musste für die Zeit der Löschung in Richtung Prag voll gesperrt werden.  © Roland Halkasch

Gegen 19.30 Uhr ging ein Notruf bei der Dresdner Feuerwehr ein, dass vor der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Dresden-Gorbitz ein Sattelzug in Brand geraten sei.

Umgehend begaben sich die Kameraden dann auf die Autobahn 17.

Dort reagierte der Lkw-Fahrer indes schnell und konnte noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte seine Zugmaschine rechtzeitig vom Auflieger abkuppeln und wegfahren.

Wie die Dresdner Feuerwehr mitteilte, konnte dadurch das Übergreifen der Flammen nicht nur auf die Zugmaschine, sondern auch auf die Autobahnbrücke unterbunden und somit ein deutlich größerer Schaden verhindert werden.

Als die Berufsfeuerwehr der Wache Übigau sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Brabschütz und Gompitz am Ort des Geschehens ankamen, stand der mit Stahlformteilen beladene Auflieger im hinteren Teil bereits in Flammen.

Zusätzliches Tanklöschfahrzeug angefordert, Trucker blieb unverletzt

Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand am Fahrzeug zügig ab.
Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand am Fahrzeug zügig ab.  © Roland Halkasch

Zügig gelang es den Kameraden das Feuer mithilfe von Schaum und Wasser zu löschen.

Wie die Feuerwehr weiter meldet, wurde ein zusätzliches Tanklöschfahrzeug angefordert, damit eine stabile Wasserversorgung gewährleistet werden konnte.

Glücklicherweise gab es bei dem Brand keinen Personenschaden zu beklagen. Der Trucker hatte sich nach dem Abkuppeln der Zugmaschine in Sicherheit bringen können.

Am Hänger des aus Rumänien stammenden Sattelzuges entstand hingegen wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Stau bis zum Autobahndreieck Dresden-West

Im Zuge der Löscharbeiten musste die A17 in Richtung Prag gesperrt werden. Ein langer Stau bildete sich bis zum Autobahndreieck Dresden-West.

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0