Sachsens ältester Forstwald in Flammen: Feuerwehreinsatz bei Leipzig

Grimma - Im Landkreis Leipzig ist am Mittwochabend ein Waldstück in Flammen geraten. 

Etwa 500 Quadratmeter Wald mussten gelöscht werden.
Etwa 500 Quadratmeter Wald mussten gelöscht werden.  © Tobias Junghannß

Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Kameraden gegen 19 Uhr zu einem Waldbrand im Thümmlitzwald bei Grimma alarmiert. 

Schon auf der Anfahrt sah man eine starke Rauchwolke über Sachsens ältestem Forstwald aufsteigen. Vor Ort brannte direkt an einer Straße Waldboden auf einer Fläche von etwa 300 bis 500 Quadratmetern.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Zschoppach, Thümmlitzwalde, Kössern, Nerchau und Mutzschen kämpften etwa zwei Stunden gegen den Brand und die Glutnester. Ein Kraftakt für die Einsatzkräfte bei den hohen Temperaturen am Mittwoch. 

Die Wasserversorgung wurde über zwei Tanklöschfahrzeuge und dem Wasserfass eines Landwirtes sichergestellt. 

Die Brandursache ist noch nicht geklärt, Brandstiftung wird nach derzeitigem Stand aber ausgeschlossen. 

Vor allem etwaige Glutnester machten die Löscharbeiten für die Kameraden der Feuerwehr schwer.
Vor allem etwaige Glutnester machten die Löscharbeiten für die Kameraden der Feuerwehr schwer.  © Tobias Junghannß

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Titelfoto: Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0