Mann wird von Feuer überrascht, Nachbar rettet ihm das Leben

Velbert – In Velbert ist ein Mann bei einem nächtlichen Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt worden. Ein Nachbar rettete den 58-Jährigen vor den Flammen.

In einem Mehrfamilienhaus in Velbert ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen.
In einem Mehrfamilienhaus in Velbert ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Nach Angaben der Polizei ist in einem Mehrfamilienhaus an der Kuhler Straße in der Nacht auf Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Ein 54-jähriger Anwohner meldete den Brand gegen 2.25 Uhr.

Als der Velberter bemerkte, dass der Rauch aus der Wohnung seines Nachbarn in der zweiten Etage kam, handelte er schnell. Er verschaffte sich gewaltsam Zutritt und löschte mit einem weiteren Anwohner zusammen notdürftig die Flammen.

Der 54-Jährige entdeckte seinen Nachbarn in der Wohnung und brachten den schwer verletzten Mann in Sicherheit.

Wie die Polizei mitteilte, schwebt der 58-Jährige derzeit in Lebensgefahr. Er wurde vor Ort behandelt und zur weiteren Versorgung in eine Spezialklinik gebracht.

Die Kriminalpolizei sperrte die Brandwohnung für weitere Ermittlungen ab. "Nach ersten polizeilichen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Brand in der Wohnung fahrlässig entstanden ist", so ein Sprecher.

Der lebensgefährlich verletzte Bewohner (58) wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt.
Der lebensgefährlich verletzte Bewohner (58) wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt.  © Patrick Schüller

Die umliegenden Wohnungen sind von dem Feuer nicht betroffen. Die Anwohner konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Betten zurückkehren.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0