Brand von denkmalgeschützter Halle: Schaden in Millionenhöhe

Singen am Hohentwiel - Bei dem Brand der denkmalgeschützten Scheffelhalle in Singen am Hohentwiel ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstanden.

Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten der Halle in der Nacht zum Dienstag.
Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten der Halle in der Nacht zum Dienstag.  © 7aktuell.de

Das Feuer in der fast 100 Jahre alten Veranstaltungshalle im Singener Stadtgebiet habe sich am frühen Dienstagmorgen in kurzer Zeit zu einem Vollbrand entwickelt, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Bei Feuerwehr und Polizei seien am späten Abend zahlreiche Notrufe eingegangen. Trotz eines Großaufgebots von rund 50 Feuerwehrleuten konnte das Abbrennen der Halle nicht verhindert werden.

Der Feuerwehr gelang es aber, ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude zu verhindern. Die Rauchsäule und der Feuerschein seien von weitem sichtbar gewesen.

Für die Dauer der Löscharbeiten, die am frühen Dienstagmorgen noch andauerten, musste eine angrenzende Straße gesperrt werden.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0