Brand von ölhaltigen Abfallstoffen ruft Feuerwehren auf den Plan

Magdeburg - In einer Magdeburger Recyclingfirma stand in der Nacht zu Dienstag ein Container mit ölhaltigen Abfallstoffen in Brand.

Am Dienstagmorgen wurden die Einsatzkräfte zu einer Recyclingfirma gerufen.
Am Dienstagmorgen wurden die Einsatzkräfte zu einer Recyclingfirma gerufen.  © Matthias Strauß

Gegen 2 Uhr nachts zog eine dichte Rauchwolke über das Gewerbegebiet Nord im Stadtteil Rothensee, weswegen etwa 50 Feuerwehrleute von der Berufsfeuerwehr Magdeburg, der ABC-Gefahrenabwehr sowie den Freiwilligen Feuerwehren Rothensee, Diesdorf und Beyendorf-Sohlen anrückten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand im Gefahrgutlager der Firma ein Behälter mit ölhaltigem Inhalt in Brand.

"Es war eine massive Flammenentwicklung im Bereich des Containers. Hinzu kam eine starke Rauchentwicklung", soll sich Einsatzleiter Daniel Marggraf nach TAG24-Informationen geäußert haben.

Die Löschtrupps brachten die Flammen mit Löschschaum unter Kontrolle.

Wegen der starken Rauchentwicklung wurden an der Einsatzstelle und in unmittelbarer Umgebung Messungen durchgeführt. Es konnten keine giftigen Stoffe festgestellt werden. Eine Gefährdung für die Bevölkerung besteht nicht.

Die Feuerwehr hatte am frühen Dienstagmorgen alle Hände voll zu tun.
Die Feuerwehr hatte am frühen Dienstagmorgen alle Hände voll zu tun.  © Matthias Strauß

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache gibt es noch keine Informationen.

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0