Brandstiftung! Waldbrände halten Stendaler Feuerwehren in Atem

Stendal - Am Wochenende wurden die Feuerwehren im Landkreis Stendal von mehreren Waldbränden in Atem gehalten.

Am Wochenende mussten die Stendaler Feuerwehren zu mehreren Waldbränden ausrücken.
Am Wochenende mussten die Stendaler Feuerwehren zu mehreren Waldbränden ausrücken.  © Polizeirevier Stendal

So kam es nach Angaben des Polizeireviers Stendal in den vergangenen zwei Tagen im Bereich zwischen Sandau und Klietz zu mehreren Bränden.

Die Vorkommnisse begannen am Freitagnachmittag mit einem Brand im Sandauer Stadtwald, der glücklicherweise schnell von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Auch zwischen Schönfeld und Mahlitz brannten am selben Tag mehrere Hektar Waldgebiet, der Schaden wurde auf eine vierstellige Summe geschätzt.

Leiche bei Löscharbeiten in Mehrfamilienhaus entdeckt
Feuerwehreinsätze Leiche bei Löscharbeiten in Mehrfamilienhaus entdeckt

In diesem Zusammenhang wies der Landesfortbetrieb nochmals auf die derzeit geltende Gefahrenstufe 5 hin: Das Befahren und Betreten der Wälder sei derzeit verboten.

Brandstifter sollen für die Vorkommnisse verantwortlich sein.
Brandstifter sollen für die Vorkommnisse verantwortlich sein.  © Polizeirevier Stendal

Die Polizei geht davon aus, dass Brandstifter hinter den Vorkommnissen des Wochenendes stecken. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Polizeirevier Stendal

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: