Feuer wütet in Geschäftshaus: Ein Toter und zwei Schwerverletzte

Bremen – Bei einem Feuer in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Bremen ist ein Mensch ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. 

Bei dem Feuer ist ein Mensch ums Leben gekommen.
Bei dem Feuer ist ein Mensch ums Leben gekommen.  © Christian Butt/dpa

Der Brand wurde am Freitagabend gegen 23.10 Uhr von mehreren Anrufern gemeldet, wie die Feuerwehr mitteilte. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in der Bismarckstraße drang dichter schwarzer Rauch aus den Fenstern und Türen des Gebäudes. 

Da sich noch Personen in dem Haus befinden sollten, durchsuchten die Feuerwehrleute unter Atemschutz das Gebäude. Gleichzeitig retteten sie drei Bewohner über die Drehleitern.

Zwei Menschen kamen mit schweren Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus, für ein weiteres Brandopfer kam trotz Reanimation jede Hilfe zu spät. 



Das Gebäude war anschließend unbewohnbar. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt. 

Update, 15 Uhr: Familienvater stirbt, Frau und Sohn schwer verletzt

Bei dem Toten handelt es sich um einen 64-jährigen Familienvater. Der Mann sei trotz sofortigen Wiederbelebungsversuchen am Unglücksort an seinen schweren Verletzungen gestorben. 

Seine 51 Jahre alte Frau und ein 19-jähriger Sohn wurden schwer verletzt in Kliniken gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Von den 14 Bewohnern hätten elf das Haus verlassen können. Drei Bewohner wurden den Angaben zufolge über Drehleitern gerettet. 

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Keller einer Werkstatt aus. 

Titelfoto: Christian Butt/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0