13-jähriger Junge bei Brand in Südhessen schwer verletzt

Breuberg/Höchst im Odenwald - Bei einem Brand im südhessischen Breuberg ist am Donnerstagmittag ein 13 Jahre alter Junge schwer verletzt worden.

Bei den Löscharbeiten hatten die Einsatzkräfte den schwer verletzten 13-Jährigen im Bereich des Feuers entdeckt (Symbolbild).
Bei den Löscharbeiten hatten die Einsatzkräfte den schwer verletzten 13-Jährigen im Bereich des Feuers entdeckt (Symbolbild).  © 123RF/rioblanco

Wie die südhessische Polizei am frühen Donnerstagnachmittag mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 12.30 Uhr alarmiert. Zeugen berichteten von lauten Explosionsgeräuschen.

Diese rührten daher, dass eine Hecke in der Ernst-Ludwig-Straße in Breuberg Feuer gefangen hatte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr griffen die Flammen bereits auf ein angrenzendes Brennholz-Lager über.

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und entdeckten bei den Löscharbeiten den 13-jährigen Jungen im Bereich des Brandes.

Der Junge hatte durch das Feuer schwere Verbrennungen erlitten und musste mit dem Rettungs-Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Ob der 13-Jährige etwas mit dem Ausbruch des Feuers zu tun hat, das müssen nun die weiteren Ermittlungen der Odenwälder Kriminalpolizei zeigen.

Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Titelfoto: 123RF/rioblanco

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0