Chemische Reaktion in Wäscherei: Feuerwehr rückt in Schutzanzügen an

Neustadt an der Orla - In einer Großwäscherei in Neustadt an der Orla ist am Dienstagmorgen ein sehr ätzender Stoff ausgetreten.

Die Einsatzkräfte stehen im Schutzanzügen vor der Wäscherei. In der Halle war der Stoff Ozonit ausgetreten.
Die Einsatzkräfte stehen im Schutzanzügen vor der Wäscherei. In der Halle war der Stoff Ozonit ausgetreten.  © NEWS5 / Fricke

Wie André Türke von der Feuerwehr Neustadt an der Orla berichtet, war eine unbekannte Menge Ozonit ausgetreten. Ozonit ist sehr ätzend und wirkt brandfördernd.

In Verbindung mit anderen Chemikalien, die in einer Wäscherei üblicherweise verwendet werden, kann Chlorgas entstehen, erklärte Türke.

Aus diesem Grund legte die Feuerwehr nach dem Eintreffen ihr Hauptaugenmerk darauf, die Mitarbeiter aus der Halle zu holen und die Ausbreitung von Ozonit zu verhindern.

Garage neben Regelschule geht in Flammen auf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Feuerwehreinsätze Garage neben Regelschule geht in Flammen auf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Ein Vorgehen war nur mit der höchsten Schutzklasse möglich. Die Kameraden trugen während des Einsatzes grüne CSA-Anzüge, sogenannte Chemikalienschutzanzüge.

Laut Türke wurden als Folge der chemischen Reaktion vier Personen verletzt. Sie mussten mit Atemreizungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Der Einsatz soll sich noch bis in die Nachmittagsstunden hinein ziehen.

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: