Solarplatten in Flammen: Bewohner bei Löscharbeiten verletzt

Elstertrebnitz - Beim Löschversuch des Dachs eines Einfamilienhauses in Elstertrebnitz im Landkreis Leipzig ist ein Bewohner leicht verletzt worden.

Mehrere Feuerwehren waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.
Mehrere Feuerwehren waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.  © Mike Köhler/Freiwillige Feuerwehr Groitzsch

Am Sonntagabend haben die Solarplatten auf dem Dach gegen 19.30 Uhr Feuer gefangen, wie die Polizei Leipzig mitteilte. 

Auch eine Garage mit zwei Autos stand in Vollbrand. 

Zur Zeit des Brandes seien die Hausbewohner - ein Ehepaar und ihre Tochter samt Ehemann - anwesend gewesen. Schon auf der Anfahrt der Rettungskräfte war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. 

Das Haus wurde laut Polizei evakuiert und der Brand von den Kameraden der Feuerwehren Elstertrebnitz, Pegau und Groitzsch gelöscht. 

Die Brandursache war am Montagmorgen noch unklar, auch der Sachschaden kann nach Polizeiangaben nicht beziffert werden. 

Noch in der Nacht zum Montag fuhr die Feuerwehr die Einsatzstelle mehrmals an und löschte restliche Glutnester. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Mike Köhler/Freiwillige Feuerwehr Groitzsch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0