Großeinsatz in Oberfranken: Dachstuhlbrand verursacht Schaden von mehr als 350.000 Euro

Marktredwitz - Beim Brand des Dachstuhls eines Doppelhauses am Freitagabend in Oberfranken ist ein hoher Schaden entstanden.

Rund 180 Kräfte der Feuerwehr mussten gegen die Flammen in Marktredwitz ankämpfen. (Symbolbild)
Rund 180 Kräfte der Feuerwehr mussten gegen die Flammen in Marktredwitz ankämpfen. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Die Polizei schätzte die Summe auf mehr als 350.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Beim Eintreffen der Feuerwehr sei bereits starker Rauch zu sehen gewesen, berichtete eine Polizeisprecherin am Samstag.

Die Bewohner konnten das Haus in der Ortschaft Paffenreuth in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) demnach rechtzeitig verlassen.

Schlangen-Alarm im Erdbeerfeld sorgt für Feuerwehreinsatz
Feuerwehreinsätze Schlangen-Alarm im Erdbeerfeld sorgt für Feuerwehreinsatz

Rund 180 Einsatzkräfte waren vor Ort. Sie verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf die andere Doppelhaushälfte. Dazu mussten Teile des in Brand geratenen Daches abgetragen werden.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Die Ursache des Brands war zunächst unklar.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: