Dachwohnung in Flammen: Bewohner wird verletzt

Rostock - Großer Feuerwehreinsatz in Rostock: Dabei gab es am Sonntagabend einen Verletzten.

Der Leiterwagen der Feuerwehr war in Rostock im Einsatz.
Der Leiterwagen der Feuerwehr war in Rostock im Einsatz.  © Stefan Tretropp

Gegen kurz vor 19 Uhr brannte es in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV).

Qualm drang bei Eintreffen der Rettungskräfte aus den Fenstern des Gebäudes in der Neuen Werderstraße.

Der Mieter verletzte sich nach ersten Informationen. Er hat anscheinend Rauchgase eingeatmet und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand unter anderem von zwei Drehleitern aus. Eine stand vor, die andere hinterm Haus.

Das Mehrfamilienhaus wurde teilweise geräumt.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern, doch die Dachgeschosswohnung wurde zerstört und ist unbewohnbar.

Qualm dringt aus der brennenden Wohnung im Dachgeschoss.
Qualm dringt aus der brennenden Wohnung im Dachgeschoss.  © Stefan Tretropp

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, untersuchen nun Brandursachenermittler der Polizei.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0