Weihnachtsbaum und Küchenbrand sorgen für Feuerwehreinsätze

Leubnitz-Neuostra/Kleinzschachwitz - Die Dresdner Feuerwehr musste am Dienstagnachmittag gleich zweimal ausrücken, um Wohnungsbrände zu löschen.

In Dresden hat es am heutigen Dienstag gleich mehrfach gebrannt. Die Feuerwehr war zum Glück stets zur Stelle.
In Dresden hat es am heutigen Dienstag gleich mehrfach gebrannt. Die Feuerwehr war zum Glück stets zur Stelle.  © Roland Halkasch

Für eines der beiden Feuer sorgte gegen 16.40 Uhr offenbar unter anderem ein Weihnachtsbaum in der Brunnenstraße im Dresdner Stadtteil Leubnitz-Neuostra.

Ersten Informationen vom Einsatzort zufolge brannten sowohl der Baum als auch weitere Einrichtungsgegenstände.

Wie die Feuerwehr via Twitter mitteilte, konnte der Wohnungsbrand aber inzwischen schon wieder gelöscht werden.

Flammen lodern im Carport eines Einfamilienhauses: 70 Einsatzkräfte vor Ort
Feuerwehreinsätze Flammen lodern im Carport eines Einfamilienhauses: 70 Einsatzkräfte vor Ort

Der Rettungsdienst musste die beiden Bewohner des Hauses ärztlich versorgen. Die Wohnung muss nun erst einmal ausgelüftet werden.

Das war einmal ein Weihnachtsbaum, doch nach dem Brand ist nicht mehr viel von der Tanne übrig geblieben.
Das war einmal ein Weihnachtsbaum, doch nach dem Brand ist nicht mehr viel von der Tanne übrig geblieben.  © Roland Halkasch

Feuerwehr muss Küchenbrand in Kleinzschachwitz löschen

Der andere Brand ereignete sich bereits um 15.45 Uhr im Stadtteil Kleinzschachwitz. Dort stand in der Straße "Am Sandberg" eine Küche in Flammen.

Auch hier meldete die Feuerwehr inzwischen via Twitter, dass der Brand gelöscht werden konnte und ebenfalls zwei Personen vom Rettungsdienst versorgt werden mussten.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun zur genauen Brandursache.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: