Durchgeschmorte Klingel reißt Rentner aus dem Schlaf und bringt ihn ins Krankenhaus

Immenrode - Bei einem Brand in Immenrode im Kyffhäuserkreis sind ein 70-Jähriger und eine 65-Jährige verletzt worden.

Ein durchgebranntes Kabel einer Klingel hat ein Feuer ausgelöst. (Symbolbild)
Ein durchgebranntes Kabel einer Klingel hat ein Feuer ausgelöst. (Symbolbild)  © 123RF/Allan Swart

Laut Polizei löste ein durchgebranntes Kabel in der Nacht zu Freitag die Klingel eines Wohnhauses in Immenrode aus, wodurch die Bewohner aus dem Schlaf gerissen wurden.

Konkret war das Feuer kurz nach halb zwei im Keller des gemeinsam bewohnten Hauses ausgebrochen.

Ein Rentner versuchte den Angaben zufolge, die Flammen selbst zu löschen. Dabei zog sich der 70-Jährige eine Rauchgasvergiftung zu.

Unrat im Einkaufswagen brennt: Wuppertaler Feuerwehr evakuiert mehr als 100 Menschen
Feuerwehreinsätze Unrat im Einkaufswagen brennt: Wuppertaler Feuerwehr evakuiert mehr als 100 Menschen

Seine Ehefrau erlitt einen Schock. Beide wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die alarmierte Feuerwehr hatte nach ihrem Eintreffen den Brand schnell gelöscht.

Spezialisten der Kriminalpolizei beginnen noch am Freitag mit der Spurensuche zur Brandursache.

Ein technischer Defekt wird derzeit nicht ausgeschlossen. Der entstandene Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 123RF/Allan Swart

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: