Ehepaar kehrt von Spaziergang zurück und bemerkt Brand im eigenen Haus

Annaburg - Als ein Ehepaar aus Annaburg im Landkreis Wittenberg von einem Spaziergang zurückkehrte, machten sie eine erschreckende Entdeckung.

76 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz. (Symbolbild)
76 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz. (Symbolbild)  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie die Polizei berichtete, bemerkte das Ehepaar am Freitag gegen 16.45 Uhr bei ihrer Rückkehr von einem Spaziergang eine starke Rauchentwicklung aus ihrem Haus in der Alten Annaburger Straße im Annaburger Ortsteil Lebien.

Die 69-Jährige und ihr 66-jähriger Mann betraten das Haus, um ihre Hunde zu retten, die sich noch darin befanden. Im Inneren entdeckten sie dann einen offenen Brand und versuchten noch, diesen eigenständig zu löschen.

Das Ehepaar wurde dabei verletzt und musste wegen Rauchgasvergiftungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Die 69-Jährige musste dort auch stationär aufgenommen werden.

Die eintreffende Feuerwehr konnte den Brand mithilfe von 76 Kameraden schließlich löschen und auch das Übergreifen des Feuers auf ein Nachbargebäude verhindern. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht.

Beide Haushälften sind derzeit unbewohnbar, da auch das Nachbarhaus durch das Löschwasser beschädigt wurde. Die Bewohner kommen vorerst bei Verwandten unter. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 300.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Titelfoto: 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0