Eigentümer will Wespennest mit Gasbrenner entfernen und zündet dabei seine Scheune an

Neuendambach - Im Ortsteil Neuendambach im Landkreis Hildburghausen ist durch eine Unachtsamkeit am Freitag eine Scheune in Flammen aufgegangen.

Die Scheune brannte vollständig aus. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.
Die Scheune brannte vollständig aus. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.  © NEWS5 / Ittig

Laut Marcel Koch von der Feuerwehr Hildburghausen soll der Besitzer angeblich versucht haben, mit einem Gasbrenner ein Wespennest an der Scheune abzubrennen. Das Gebäude fing daraufhin Feuer.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, versuchte der Eigentümer, mit einem Schlauch den Brand zu löschen, erklärte Stadtbrandmeister Koch. Bei seinem Vorhaben verletzte sich der 59-Jährige an seinen Haaren und den Augenbrauen.

Darüber hinaus klagte er über ein Kratzen im Hals, woraufhin er mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben wurde.

Spielhalle in Flammen: Mindestens 100.000 Euro Schaden!
Feuerwehreinsätze Spielhalle in Flammen: Mindestens 100.000 Euro Schaden!

Die Feuerwehr konnte das Feuer in der Folge relativ schnell löschen. Ein vollständiges Ausbrennen der Scheune konnte aber nicht verhindert werden.

Der entstandene Schaden wird auf etwa 30.000 Euro beziffert.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: