Eilenburg: 88-Jähriger stirbt nach Brand in Doppelhaus-Hälfte

Eilenburg - Am Dienstagabend ereignete sich in Eilenburg im Landkreis Nordsachsen ein tödlicher Hausbrand.

Am Dienstagabend stand eine Doppelhaushälfte in Flammen. Trotz aller Löschversuche der Feuerwehr erlag ein Rentner (88) seinen Verletzungen. (Symbolbild)
Am Dienstagabend stand eine Doppelhaushälfte in Flammen. Trotz aller Löschversuche der Feuerwehr erlag ein Rentner (88) seinen Verletzungen. (Symbolbild)  © Moritz Frankenberg/dpa

Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig brach das Feuer gegen 22 Uhr in einer Doppelhaushälfte in der Friedrich-Engels-Straße aus. Kurze Zeit traf auch die Feuerwehr ein.

Während eine 86-jährige Mieterin unverletzt blieb, musste ihr 88-jähriger Ehemann ins Krankenhaus eingeliefert werden. Rettungskräfte hatten zuvor versucht, den Rentner noch vor Ort zu reanimieren. Doch dann starb er laut Polizei vermutlich infolge einer Rauchgasvergiftung.

Wie es zu dem verheerenden Brand kommen konnte, ist bisher unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Doppel-Einsatz der Feuerwehr in Düsseldorf: Plötzlich bricht in Wohnung zum zweiten Mal Feuer aus
Feuerwehreinsätze Doppel-Einsatz der Feuerwehr in Düsseldorf: Plötzlich bricht in Wohnung zum zweiten Mal Feuer aus

Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Update, 12.45 Uhr: Weitere Informationen der Polizei

Wie Polizeisprecherin Dorothea Benndorf berichtete, konnte in der Nacht glücklicherweise ein Übergreifen der Flammen auf das andere Gebäude der Doppelhaushälfte verhindert werden. Das betroffene Haus wurde jedoch so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist.

Außerdem ergänzte Benndorf, dass die 86-Jährige mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Zuvor wurde berichtet, dass sie unverletzt blieb.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet und eine Obduktion des verstorbenen 88-Jährigen angeordnet. Auch ein Brandursachenermittler soll am Mittwoch zum Einsatz kommen.

Titelfoto: Moritz Frankenberg/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: