Er wollte sie retten: Mutter und Sohn sterben bei Feuer in Einfamilienhaus

Bötersen – Beim Brand eines Einfamilienhauses in Bötersen im Landkreis Rotenburg sind eine 73-jährige Frau und ihr 41 Jahre alter Sohn gestorben.

Ein Feuerwehrmann läuft neben einem Einsatzwagen. Zwei Menschen sind bei dem Feuer gestorben. (Symbolbild)
Ein Feuerwehrmann läuft neben einem Einsatzwagen. Zwei Menschen sind bei dem Feuer gestorben. (Symbolbild)  © Annette Riedl/dpa

In der Nacht zum Mittwoch sei der in dem Haus lebende 41-Jährige aufgewacht und zunächst ins Erdgeschoss gerannt, um seinen 78 Jahre alten Vater zu wecken, teilte die Polizei mit.

Der Mann brachte seinen Vater in Sicherheit, dann kehrte er ins Haus zurück, um seine im Obergeschoss schlafende Mutter zu retten. Das schaffte er den Angaben zufolge aber nicht mehr.

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ihn und seine Mutter nur noch tot bergen. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Blitzschlag setzt Dach von Einfamilienhaus in Brand
Feuerwehreinsätze Blitzschlag setzt Dach von Einfamilienhaus in Brand

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge dürfte das Feuer im Dachstuhl des Einfamilienhauses ausgebrochen sein und sich dann ausgebreitet haben.

Die Brandermittler sollten im Laufe des Tages ihre Arbeit aufnehmen. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 200.000 Euro aus.


Die Feuerwehr löschte noch bis in die frühen Morgenstunden die letzten Brandnester.

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: